ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER ALBATROSS TRAVEL GROUP

(Sitz in Kent, Grossbritannien)

 

Albatross Europa gehört zur Firmengruppe der Albatross Travel Group Ltd, deren Geschäftsbedingungen somit gültig und maßgebend sind.

Die Person oder die Firma oder der Auftraggeber (nachfolgend ‘Kunde’ genannt) erteilt Albatross Travel Group Ltd (nachfolgend ‘ Albatross’ genannt) den Auftrag, gegenseitig vereinbarte und vom Kunden in Auftrag gegebene Reisearrangements durchzuführen. Durch eine Buchung bei Albatross akzeptiert der Kunde die nachfolgenden Geschäftsbedingungen:

1. Die Unterkunft und/oder andere Arrangements jeglicher Art werden von Albatross im Auftrag unseres Kunden gebucht. Albatross handelt stets im Namen des Kunden und ist nicht selbst Auftraggeber.

2. Albatross ist stets bemüht, die für die Kunden gebuchten Unterkünfte im Vorfeld zu überprüfen. Im Einzelfall kann es jedoch vorkommen, dass ein von Albatross gebuchtes Hotel nicht überprüft werden konnte. In diesem Fall übernimmt Albtross keine Haftung für Reklamationen in Bezug auf angebliche Unangemessenheit, mangelnde Qualität oder andere Mängel.

3. Sollte es Albatross – bei Umständen, die außerhalb ihres Einflussbereiches liegen – nicht möglich sein, die Reisearrangements durchzuführen, werden alle bereits geleisteten Zahlungen unter Abzug eines angemessenen Betrages für bereits erbrachte Leistungen und angefallene Kosten an den Kunden zurückerstattet.

4. Zahlungsbedingungen

Bei einer Buchung, die eine Anzahlung erfordert, werden die Reisearrangements erst dann als fest gebucht betrachtet, wenn die im Vertrag bzw. Angebot vereinbarte Anzahlung geleistet wurde. Bei nicht geleisteter Anzahlung ist der Kunde jedoch nicht von seinen Verpflichtungen wie unter 6) – (siehe unten) – entbunden.

Grundsätzlich werden Anzahlungen nicht zurückerstattet, es sei denn, dies ist im Vertrag oder Angebot anders vereinbart.

Vorauszahlungen aller Art sind zu entrichten, wie in diesem Vertrag ausgeführt. Eine nicht geleistete Anzahlung bei Fälligkeit kann zur Stornierung ohne weitere Rücksprache mit dem Kunden führen.

Rechnungen müssen innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt beglichen werden. Albatross behält sich das Recht vor, auf alle Beträge, die 28 Tage nach Ausstellung der Rechnung noch offen stehen, einen monatlichen Aufschlag von 3% für Zinsen in Rechnung zu stellen.

Alle Zahlungen an Albatross müssen durch Banküberweisung geleistet werden. Der Kunde übernimmt alle anfallenden Bankgebühren. Überweisungen sind an unser deutsches Konto zu tätigen.
Im Falle von Zahlungsverzug behält sich Albatross das Recht vor, die Information über die Zahlungsunfähigkeit des Kunden an Dritte – und hier im Besonderen an Handelsverbände – weiterzugeben.

5. Preise
Die angegebenen Preise sind Nettopreise. Albatross behält sich das Recht vor, die Preise im Falle von Preiserhöhungen zu verändern, wenn diese außerhalb des Einflussbereiches von Albatross liegen.
Für Kinder bis zum vollendeten 11. Lebensjahr reduzieren wir den Paketpreis um 30 %, bei Unterbringung mit 2 vollzahlenden Erwachsenen.

6. Stornierung durch den Kunden

6.1 Vollständige Stornierung

Vollständige Stornierungen können innerhalb der vereinbarten Stornofrist jederzeit gebührenfrei vorgenommen werden. Bereits geleistete Anzahlungen werden nicht zurückerstattet, es sei denn im individuellen Vertrag ist etwas anderes vereinbart.

Bei einer Stornierung nach Ablauf der Stornofrist hat der Kunde alle Stornokosten, die von Hotels etc. in Rechnung gestellt werden, zu tragen.

In jedem Fall behält sich Albatross das Recht vor, eine Gebühr von bis zu 100% auf alle Reisearrangements in Rechnung zu stellen, die innerhalb von 28 Tagen vor Reiseantritt storniert werden.

6.2 Teilstornierung

Im Falle von Teilstornierungen werden wir uns bemühen, die Stornokosten so gering wie möglich zu halten. Eventuelle Kosten, die in solchen Fällen durch Hotels etc. entstehen, werden an den Kunden weitergeleitet.

Bei Einzelstornierung von Passagieren bzw. Zimmern innerhalb einer Woche vor Reiseantritt behält sich Albatross das Recht vor, 80% des gesamten Reisepreises dieser Stornierung in Rechnung zu stellen. Sollte das Hotel eine höhere Stornierungsgebühr verlangen, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt.

7. Sollte der Kunde die Bedingungen dieses Vertrages nicht erfüllen, hat Albatross das Recht den Vertrag zu beenden, ohne dass andere Rechte dadurch beeinträchtigt werden.

8. Sollte Albatross einzelne Vertragsbedingungen nicht geltend machen, hat das weder die Unwirksamkeit der anderen Bedingungen bzw. des gesamten Vertrages zur Folge, noch sind die Rechte von Albatross dadurch beeinträchtigt.

9) Beanstandungen

Im Falle einer Beanstandung ist der Kunde verpflichtet, Albatross und den Vertragspartner vor Ort unverzüglich von den Beanstandungen in Kenntnis zu setzen. Albatross ist rund um die Uhr telefonisch erreichbar. Albatross ist nicht haftbar für Mängel, die erst nach Rückkehr von der Reise geltend gemacht werden. Der Kunde muss die Mängel unverzüglich mitteilen, um seinen Anspruch auf Schadenersatz nicht zu verlieren.

Gerichtsstand dieses Vertrages ist England.